Aktuelle Informationen zur «Corona Krise»



26.03.2020 - Beförderung nächstes Schuljahr

Liebe Eltern und Erzieher,

ich möchte mich heute mit einigen Anliegen an Sie wenden. Ich hoffe sehr, dass es Ihnen und Ihren Kindern gut geht und Sie im regen Kontakt mit den Klassenlehrerteams stehen. Sie haben alle individuelle Möglichkeiten gefunden, miteinander zu kommunizieren und ich hoffe sehr, dass wir noch intensiver über die SchoolFox unsere Schüler erreichen.

Einige Schüler wären heute auf Klassenfahrt unterwegs. Die verantwortlichen Lehrkräfte bemühen sich seit einigen Tagen um Stornierung der Fahrt, was sich gegenwärtig als sehr schwierig erweist. Diesbezüglich ist uns Hilfe durch das Bildungsministerium zugesichert. Aufgrund der nicht einzuschätzenden Lage stellen wir gegenwärtig Überlegungen an, alle Klassenfahrten zu stornieren. Diesbezüglich werden sie konkrete Informationen vom Klassenlehrerteam rechtzeitig erhalten.

Ungeachtet der aktuellen Lage bereiten wir das kommende Schuljahr vor. In diesem Zusammenhang müssen wir für alle unsere Schüler einen neuen Fahrantrag einreichen. Über Ihr Klassenlehrerteam erhalten Sie einen Fahrantrag für die Schülerbeförderung, der zeitnah ausgefüllt an die Lehrkraft oder an die Schule zurück geschickt werden muss. Passbilder sind nur erforderlich, wenn kein aktuelles Bild aus dem letzten Schuljahr vorliegt. Sie können selbst ein Foto machen und unten rechts auf den Antrag einscannen.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie auf einen Antrag des Landkreises, Schülerbeförderung, direkt zugreifen www.kreis-vg.de . Unter Schülerbeförderung, Dokumente, finden Sie den Antrag zum Ausfüllen. Falls Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, senden Sie bitte diesen Antrag der Schule (schule-behrenhoff@t-online.de) oder der Lehrkraft zu, damit wir einen Überblick über eingegangene Anträge haben. Sie können auch über den Postweg an die Schule Schule „Am Park“ Behrenhoff, Dorfstr. 21, 17498 Behrenhoff senden.

Herzliche Grüße aus Behrenhoff und bleiben Sie gesund.

Edeltraut Schmid Schulleiterin

Download Beförderungsantrag >>>
_______________________________________________________________



17.03.2020 - Erreichbarkeit

Das Sekretariat ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr besetzt.
Tel: 038356 251, Email: gundula.goldammer@kreis-vH.de
_______________________________________________________________



16.03.2020 - Umgang mit Schulaufgaben im häuslichen Bereich:

Liebe Schüler und Eltern,

wie bereits den meisten Elternhäusern und Schülern telefonisch mitgeteilt, erhalten alle Schüler Lernaufgaben für den häuslichen Bereich. Dazu setzen sich die Klassenteams auf unterschiedliche Weise mit euch, mit Ihnen in Verbindung. Schüler, die über digitalem Weg nicht erreichbar sind, erhalten auf dem Postweg Materialien zugeschickt.
Die erledigten Aufgaben verbleiben zunächst beim Schüler. Eine postalische Rücksendung an die Schule erfolgt nicht. Wir bedanken uns für das Verständnis und stehen für dringende Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Edeltraut Schmid
Schulleiterin

_______________________________________________________________

14.03.2020 - Offizieller Elternbrief:

Liebe Eltern,

heute wende ich mich in einer Ausnahmesituation an Sie. Wie Sie vielleicht schon aus den Medien erfahren haben, sieht sich die Landesregierung gezwungen, in dem Zeitraum vom 16. März bis einschließlich 19. April 2020 für Kinder in Mecklenburg-Vor- pommern den Besuch von Schulen zu untersagen.

Mit dieser drastischen Maßnahme wollen wir die weitere Verbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 so weit wie möglich eindämmen und vor allem die älteren Mitmenschen und Personen mit Vorerkrankungen vor einer Infektion schützen. Damit das bestmöglich gelingen kann, müssen wir alle gemeinsam handeln.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Sie nun vor einer Vielzahl offener Fragen stehen. Daher möchte ich mich hiermit persönlich an Sie wenden und über den aktuellen Stand informieren.

Zunächst einmal mögen Sie verwundert sein, dass eine so weitreichende Entscheidung getroffen wurde, obwohl wir in Mecklenburg-Vorpommern glücklicherweise bislang eine relativ geringe Infektionszahl zu vermelden haben. Eine kurzfristige Schließung der Schulen ist aber notwendig, da wir nur jetzt zu Beginn der Ausbreitung die Möglichkeit haben, diese einzudämmen.

Daher wird bereits ab Montag, den 16. März 2020 kein Unterricht mehr an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern stattfinden. Das betrifft öffentliche und private Schulen sowie Berufsschulen. Ab diesem Zeitpunkt kann daher nur noch in Notfällen, auf die ich im Folgenden weiter eingehen werde, eine Betreuung an der Schule Ihres Kindes erfolgen. Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen werden gebeten, sich am Montag in ihrem Ausbildungsbetrieb einzufinden.

Sollten Sie einer Beschäftigung nachgehen, die zur Sicherung und Erhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung notwendig ist, und keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind finden, werden wir für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 ein pädagogisches Betreuungsangebot („Notfallbetreuung“) vorhalten. Das betrifft grundsätzlich insbesondere folgende Bereiche:

a) Feuerwehr (Berufsfeuerwehren und Schwerpunktfeuerwehren),
b) Polizei,
c) Strafvollzugsdienst,
d) Rettungsdienst,
e) medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken,
f) Justizeinrichtungen,
g) ambulante und stationäre Pflegedienste,
h) stationäre Betreuungseinrichtungen (z. B. für Hilfen zur Erziehung),
i) die Produktion und die Versorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs,
j) KommunaleundLandesbehörden,BehördenundOrganisationenmitSi- cherheitsaufgaben, Einrichtungen und kommunale Unternehmen, soweit notwendig pflichtige Aufgaben und Aufgaben der Daseinsvorsorge (z. B. Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallentsorgung, ÖPNV) zwingend wahrzunehmen sind.

Wenn Sie einer dieser Beschäftigungsgruppen angehören und für Ihre Kinder eine Notfallbetreuung“ notwendig wird, finden Sie sich bitte am Montag in der Schule Ihres Kindes ein und klären das weitere Vorgehen mit der Schulleitung. Der 16. März dient dabei als Tag, um einen geordneten Übergang sicherzustellen.

Neben dieser „Notfallbetreuung“ wird Ihnen auch in der Zeit der Unterrichtsuntersagung der Schulleiter bzw. die Schulleiterin der Schule Ihres Kindes als Ansprechpartner bzw. Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen.

Die Lehrkräfte werden mit Unterstützung des Ministerium in geeigneter Form Materialien für das selbstorganisierte Lernen zur Verfügung stellen sowie die Schülerinnen und Schüler bei anstehenden Prüfungsvorbereitungen bestmöglich zu unterstützen. Die Form der Vermittlung von Lerninhalten und die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler bei anstehenden Prüfungsvorbereitungen wird durch Ihre Schule eigenverantwortlich geregelt. Bei Leistungsbewertungen soll selbstverständlich auf die aktuelle Situation Rück- sicht genommen werden. Deshalb entstehen Schülerinnen und Schülern bei Unterrichtsausfall aufgrund von Schulschließungen keine Nachteile in Bezug auf ihre Benotung.

Des Weiteren werden wir Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Bildung, Wissen- schaft und Kultur (www.bm.mv-regierung.de) fortlaufend und aktuell über die weitere Ent- wicklung informieren.

Für dringende Fragen ist am Samstag, 14. März 2020 von 11.00-16.00 Uhr und am Sonn- tag, 15. März 2020 von 11.00-16.00 Uhr eine Hotline im Ministerium für Bildung, Wissen- schaft und Kultur geschaltet: HOTLINE: 0385-5887174 Ab Montag, 16. März 2020 stehen den Eltern die Schulleitungen sowie die staatlichen Schulämter für Auskünfte zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie die anstehenden Herausforderungen gut meistern und bitte um Ihr Verständnis und Ihre Kooperation in dieser für alle schwierigen Lage.

Mit freundlichen Grüßen
Bettina Martin


Download Elternbrief >>>


_______________________________________________________________

Schulleiterin: Frau E. Schmid
Stellv. Schulleiterin: Frau G.Goldammer

Daten der Schule:
Schülerzahl: 142 in 14 Klassen der Jahrgangsstufen 1-10
Zwei Schulteile 1. Behrenhoff; 2. Loitz (4 Klassen)

Schulprofil:
Schulteile mit Förderschwerpunkt Lernen
Schulteile mit Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung
der allg. Förderschule, Grundschule und der Regionalen Schule
Kooperatives Förderzentrum für Erziehungsschwierige
Gebundene Ganztagsschule
„Selbstständige Schule“

Schulförderverein, sportlich ausgerichtete Schule, musikalisch kreative Schule, Schülercafe, Elternschule, 3 Projekte Schule plus, EU-Schulverweigerprojekt, eigene Schülerzeitung, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Trägern der Jugendhilfe, Schulsozialarbeit


“Am Park”, Dorfstr. 21, 17489 Behrenhoff, Tel: 03 83 56 - 251, Fax: 03 83 56 - 518 49